Schnittstellenbeschreibung
Das Format, mit dem die Daten aus DiWa an die Gemeinden, Verbände und Untere Wasserbehörden exportiert werden, ist in einer Schnittstellenbeschreibung festgelegt. Die Schnittstelle ist ein mit allen beim Betrieb von Kleinkläranlagen Beteiligten abgestimmtes Informationsangebot, aus dem sich Untere Wasserbehörden, Gemeinden und Verbände die zur Erfüllung ihrer spezifischen Aufgaben erforderlichen Informationen auslesen können. Sie beinhaltet Informationen über den Zustand, die Ablaufwerte und die Wartung der Anlage sowie Anlagenstammdaten, die zur Überwachung des Betriebs von Kleinkläranlagen und zur Organisation der Fäkalschlammabfuhr erforderlich sind.

Zusätzlich gibt es eine zweite Schnittstelle für behördliche Kontrollen, die in Thüringen zum Einsatz kommt.


DiWa-Schnittstellenbeschreibung anfordern

Bitte wenden Sie sich per EMail an Frau Höniges hoeniges@uan.de von der Kommunalen Umwelt-AktioN U.A.N., um eine aktuelle Schnittstellenbeschreibung anzufordern.


Druckversion anzeigen