Diese Seite drucken
 
Umweltfreundliche Beschaffung in der Praxis
Im April 2014 startete das Projekt „Umweltfreundliche Beschaffung in der Praxis“. Ziel ist es, bundesweit innerhalb von zwei Jahren acht Ausschreibungen aus Bund, Ländern und Kommunen zu begleiten. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten kostenfreie Unterstützung bei der Einbindung von Umweltaspekten in Ausschreibungen sowie bei der Bewertung von Angeboten. Anwendung sollen dabei die Ausschreibungshilfen des Umweltbundesamtes finden.

Das Projekt unterstützt den Aufbau von Know-how der teilnehmenden Stellen und will zeigen, dass umweltfreundliche Beschaffung praktikabel und nachahmenswert ist. Die Ergebnisse werden dann in einer Broschüre sowie auf der Themenseite des Umweltbundesamtes zur umweltfreundlichen Beschaffung präsentiert.

Die Projektpartner sind die Kommunale Umwelt-Aktion U.A.N in Zusammenarbeit mit der Kommunalen Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft (KWL) und der Berliner Energieagentur (BEA). Das Projekt wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit und dem Umweltbundesamt gefördert.

Begleitend zum Projekt finden drei Netzwerktreffen statt, die den Austausch zwischen den Beschaffern in Deutschland unterstützen.


Kontakt:
Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N
Silke Nolting
Tel.: 0511 / 30285-62
E-Mail: nolting@uan.de
www.uan.de

Kommunale Wirtschafts- und Leistungsgesellschaft mbH (KWL)
Matthias Hoppe
Tel.: 0511 / 30285-77
E-Mail: hoppe@nsgb.de
www.kommunaleinkauf.de

Berliner Energieagentur GmbH
Achim Neuhäuser
Tel.: 030 / 29 33 30 – 601
E-Mail: neuhaeuser@berliner-e-agentur.de
www.berliner-e-agentur.de


Pressemitteilung 7. Juli 2016


Broschüre "Umweltfreundliche Beschaffung in der Praxis"