Archiv
 

11.10.2017: 4. NWZ Abwasser-Dialog in Nordstemmen

Der NWZ-Abwasser-Dialog will die Sensibilität und das Verständnis erhöhen für Aufgaben, die aktuell und in der Zukunft in der Siedlungswasserwirtschaft zu meistern sind. Nachdem sich die bisherigen Abwasser-Dialoge als regionale Gesprächsforen bewährt haben, lädt das NWZ zum 4. Abwasserdialog in das Nordzucker Werk Nordstemmen ein! Mit der Möglichkeit die Zuckerfabrik – insbesondere die Abwasserbehandlungsanlage – zu besichtigen, steuert die Nordzucker AG den praktischen Teil zur Veranstaltung bei.  mehr...

07.09.2017 - Kommunaler Erfahrungsaustausch Starkregen in Niedersachsen - - alle Plätze bereits belegt!!

Am 07.09.2017 lädt die Kommunale Umwelt-Aktion U.A.N. zu einem Kommunalen Erfahrungsaustausch Starkregen in Niedersachsen nach Hannover ein. Angesprochen sind mit dieser Veranstaltung vor allem bereits von Starkregenereignissen betroffene Kommunen sowie solche, die sich mit dem Thema Vorsorge und Umgang mit Starkregen beschäftigen wollen. Das Seminar findet im Rahmen des Projekts Kommunale Info-Börse Hochwasservorsorge (hib) unter Beteiligung von KliFo kommunal (Klimafolgenanpassung für Ratsmitglieder) statt.  mehr...

11./12.09.2017 - Niedersächsisches Gewässerforum des NLWKN „Extrem-Ereignisse in der Wasserwirtschaft - Gefahren und Maßnahmen" in Hildesheim

Der NLWKN veranstaltet in regelmäßigen Abständen das Niedersächsische Gewässerforum, in dem aktuelle wasserwirtschaftliche Themen behandelt werden. Das Gewässerforum dient in erster Linie dazu, aktuelles Fachwissen und neue Erkenntnisse zu präsentieren und mit allen Akteuren zu diskutieren. Thema des diesjährigen Gewässerforums sind Extrem-Ereignisse in der Wasserwirtschaft und die damit verbundenen Gefahren. Aber auch der Umgang mit diesen Gefahren und die zu ergreifenden Maßnahmen im Ereignisfall und in der Vorsorge werden thematisiert.  mehr...

11.05.2017 - Fachveranstaltung "Abwasser 21 - innovative Abwasserbeseitigungskonzepte im ländlichen Raum"

Am 11. Mai 2017 lädt die Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N. ganz herzlich zur Fachveranstaltung "Abwasser 21 - innovative Abwasserbeseitigungskonzepte im ländlichen Raum" nach Ritterhude ein. Im Rahmen der Veranstaltung werden die besten Wettbewerbsbeiträge des bundesweiten Abwasserwettbewerbs "Abwasser 21" durch den niedersächsischen Umweltminister Stefan Wenzel ausgezeichnet. Die Wettbewerbsteilnehmer selbst werden Ihre Lösungsvarianten vorstellen. 

Logo KliFo

Fortbildungsseminare für kommunale Abgeordnete - Neue Termine im Mai

Zu der Frage „Klimawandel und seine Folgen – Wie gehen wir Ratsmitglieder damit um?“ finden im Mai weitere Seminare statt. Die U.A.N. lädt zu den jeweils eintägigen Veranstaltungen am 6.5.2017 in die frisch renovierten Räume der Geschäftsstelle des NSGB ein und am 20.5.2017 nach Lemwerder, Landkreis Wesermarsch. Themenschwerpunkt wird an beiden Terminen Starkregen und Hochwasser sein.  mehr...

Menschen und Umwelt - Trophäe

Sieger des Wettbewerbs „Menschen und Umwelt“ ausgezeichnet

Die Naturschutzstiftung des Landkreises Emsland wurde auf der Klimaschutzkonferenz des DStGB am 14.03.2017 in Bonn als Sieger des Wettbewerbs „Menschen und Umwelt“ ausgezeichnet und erhielt eine eigens für den Wettbewerb gestaltete Trophäe. Drei weitere Wettbewerbsteilnehmer wurden für ihre hervorragende Kooperationsarbeit mit einer Urkunde geehrt.  mehr...

14.03.2017 - 10. DStGB-Klimaschutzkonferenz "Kommunen aktiv für den Klimaschutz"

Städte und Gemeinden in Deutschland sind seit vielen Jahren maßgebliche Akteure beim Klimaschutz und bei der Energieeffizienz. Vor diesem Hintergrund veranstaltet der DStGB bereits seit dem Jahr 2008 jährliche Fachkonferenzen zum Klimaschutz. Die hohen Teilnehmerzahlen der Konferenzen von über 200 Vertreterinnen und Vertretern aus Kommunen, Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zeigen das ungebrochen große Interesse an diesem Thema. Ziel der Veranstaltungen ist es, den Erfahrungsaustausch kommunaler Praktiker mit weiteren Akteuren des Klimaschutzes und der Energieeffizienz zu fördern. Vorbildliche kommunale Praxisbeispiele zur Erreichung der Klimaschutzziele werden aufgezeigt und die aktive Diskussion unter Kollegen gefördert.   mehr...

Wettbewerbsgewinner: Stadt Rotenburg (Wümme) (von links nach rechts: Anja Schulenberg (Umweltbildungszentrum Wümme), Elli Döbler (Imkerverein Rotenburg), Manfred Radtke (BUND Rotenburg), Elisabeth Quentin (UNB Stadt Rotenburg), Andrea Rieß (Grünflächenamt Stadt Rotenburg), Andreas Weber (Bürgermeister der Stadt Rotenburg), Katrin Höniges (Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N.), Rolf Witt (UMBW, Edewecht), Luisa Stemmler (BUND Landesverband Niedersachsen)

Rotenburg (Wümme), Osnabrück und Oldenburg als wildbienenfreundlichste Kommunen ausgezeichnet

Der BUND Landesverband Niedersachsen und die U.A.N. ehrten am 24. Februar 2017 die Gewinner der Wettbewerbe „Wildbienen fliegen auf Niedersachsen“. Im Wettstreit um Niedersachsens wildbienenfreundlichste Kommune siegte die Stadt Rotenburg (Wümme). Osnabrück belegte den zweiten Platz, Oldenburg landete auf Platz 3. Einen Ehrenpreis für ihr Wildbienen-Engagement erhielten die Kommunen Handeloh und Clusorth-Bramhar.   mehr...

24.02.2017 - Abschlussveranstaltung "Wildbienenschutz in der Kommune" und Preisverleihung für die GewinnerInnen der Wildbienen-Wettbewerbe in Hannover

Das Projekt „Netzwerk Wildbienenschutz in Niedersachsen“ des BUND Niedersachsen neigt sich dem Ende entgegen, ebenso die Wettbewerbe „Wildbienen fliegen auf Niedersachsen“, bei denen die U.A.N. Kooperationspartner ist. Durch das Projekt und die Wildbienenwettbewerbe konnte dazu beigetragen werden, Wildbienenhabitate in der Naturlandschaft und im Siedlungsraum zu schützen und zu entwickeln, das Interesse für die vielfältigen Wildbienen zu wecken und ein Bewusstsein für die Notwendigkeit ihres Schutzes zu schaffen. Um diese Erfolge gebührend zu feiern, lädt der BUND als Abschlussveranstaltung zu einer Tagung zum Thema „Wildbienenschutz in der Kommune“ ein, in dessen Rahmen auch die Preisverleihung für die GewinnerInnen der Wettbewerbe stattfinden wird.   mehr...

Wettbewerb Abwasser 21

Bundesweiter Wettbewerb "Abwasser 21" gestartet

Am 1. September hat der Niedersächsische Umweltminister Stefan Wenzel offiziell den Wettbewerb "Abwasser 21" eröffnet. Ziel des Wettbewerbs ist es, zukunftsfähige Lösungsansätze für die Abwasserbeseitigung im ländlichen Raum zu finden, die vor allem die stoffliche und energetische Nutzung der im Abwasser enthaltenen Ressourcen berücksichtigen und/oder gute Ideen hinsichtlich innovativer Organisationsstrukturen beinhalten.  mehr...

| 1 | 2 | 3 | Weiter